Hallo und Willkommen auf Kupferspirale.de!

Unsere Homepage hat es sich zur Aufgabe gemacht Informationen rund um das Thema Verhütung zu sammeln. Besondere Aufmerksamkeit widmen wir dabei den Thema Verhütung nach der Geburt. Wir möchten unsere Leserinnen mit Wissemswerten zu Methoden der Langzeitverhütung versorgen und Ihnen so helfen, die individuell richtige Lösung zu finden. Dabei hilft Ihnen die folgende Checkliste.

Ihre persönliche Checkliste - Verhütung

Verschiedene Verhütungsmethoden im Vergleich

Informieren Sie sich Punkt für Punkt, und klicken Sie jeweils in dem entsprechenden Kästchen die Methode an, die für Sie die beste Alternative darstellt.

1. Anwendungsart
Die Hormonspirale wird in die Gebärmutter eingelegt.

Operation unter Narkose (Betäubung)

Hier ist ein Schnitt mit lokaler Betäubung am Oberarm nötig. Eine Narbe ist evtl. sichtbar, das Stäbchen selbst ist fühl- und sichtbar.

Die Kupferspirale wird in die Gebärmutter eingelegt.


2. Anwendungsdauer
bis zu 5 Jahre

unbegrenzt

bis zu 3 Jahre

2-3 Jahre


3. Verhütungssicherheit
1-2 Geburten auf 1000 Frauen innerhalb eines Jahres

1-4 Geburten auf 1000 Frauen innerhalb eines Jahres

0-1 Geburten auf 1000 Frauen innerhalb eines Jahres

5-20 Geburten auf 1000 Frauen innerhalb eines Jahres


4. Zusätzliche Vorteile
Die Monatsblutung wird reduziert: Sie wird schwächer, kürzer und weniger schmerzhaft.

Sterilisation bietet keine weiteren Vorteile

Meist wird die Stärke der Monatsblutung reduziert.

Die Kupferspirale bietet keine weiteren Vorteile


5. Möglichkeit der Schwangerschaft nach Anwendung
Die Hormonspirale kann problemlos vom Frauenarzt entfernt werden. Eine Schwangerschaft ist sofort nach dem Entfernen möglich.

Durch eine Operation unter Narkose muss die Durchgängigkeit der Eileiter wiederhergestellt werden; die Erfolgsrate liegt bei 40-90 %. Evtl. wird eine künstliche Befruchtung notwendig.

Durch einen Schnitt unter lokaler Betäubung wird das Hormonstäbchen aus dem Oberarm entfernt. Eine Schwangerschaft kann 1-3 Monate nach dem Entfernen eintreten.

Die Kupferspirale kann problemlos vom Frauenarzt entfernt werden.

Eine Schwangerschaft ist sofort nach dem Entfernen möglich.


6. Nebenwirkungen
In den ersten 3-6 Monaten: Zwischenblutungen, Akne bei ca. 3%, Brustspannen bei ca. 3 %, Kopfschmerzen bei ca. 3% der Anwenderinnen, danach liegen alle genannten Nebenwirkungen unter 1%.

Zuweilen: vorzeitiger Eintritt in die Wechseljahre, Blutungsprobleme, psychische Probleme.

Zwischenblutungen über den gesamten Anwendungszeitraum sind möglich; Akne bei ca. 16%, Brustspannen bei ca. 11 %, Kopfschmerzen bei ca. 7%, Gewichtszunahme bei ca. 7% der Anwenderinnen, Narbe am Arm evtl. sichtbar.

Evtl. längere und stärkere Regelblutungen, erhöhte Infektionsgefahr


7. Kosten
ca. 350-450 EUR, die privat zu zahlen sind (ca. 5,50-7,50 EUR pro Monat)

ca. 800-2000 EUR, die privat zu zahlen sind

ca. 350-450 EUR, die privat zu zahlen sind (ca. 9,50-12,50 EUR pro Monat)

ca. 150-200 EUR, die privat zu zahlen sind (ca. 4,00-8,30 EUR pro Monat)




Hier finden Sie Informationen zum Thema Verhütung nach der Geburt

Zeit der Veränderungen
Ab wann verhüten?
Schützt Stillen vor schwangerschaft?
Verhütung während der Stillzeit?
Langzeitverhütung

spirale baby ovulationstest

Weitere Informative Links sind zum Beispiel. Ovulationstest, Verhütung und Baby.de.
Bei Kuperspirale.de handelt es sich um ein Portal der Firma Keywords, deren groessere Portale wie Pauschalreise, www.triathlon.de, hm.de, firefox.de oder Wassereinlagerungen lauten und insgesamt eine Reichweite von ca. 5 Mio. Nutzern pro Monat haben.